Europa Zentral Mikro-Festival # 01 I 100% plastikfrei

 data-srcset

Europa Zentral Mikro-Festival # 01 I 100% plastikfrei

  • Liegnitzplatz
  • 17. August 2019
  • Samstag 14:00  bis  22:00

Contact event manager

1 2 3 4

Book your tickets

Thank you Kindly

Europa Zentral Mikro-Festival # 01 I 100% plastikfrei

Liegnitzplatz

Samstag 14:00  bis  22:00
17. August 2019

000000

Europa Zentral Mikro-Festival # 01 I 100% plastikfrei

Liegnitzplatz

Samstag 14:00  bis  22:00
17. August 2019

PRINT

Programm

14:00 Begrüßung
Andrea Lühmann, Projektleitung EUROPA ZENTRAL – Leben im Liegnitzquartier
Rita Sänze, Quartiersmanagerin Gröpelingen

Musikalische Begleitung
Andreas Rust und seine Shrutibox
SONGS & WHISPERS – presents: Zinney Sonnenberg (UK)

 

14:30 – 15:30 Liegnitz Walk #03 Zur Einkehr

Treffpunkt: Mosaiktreff
Spaziergang und Diskussion mit Gästen und Anwohner*innen über das Mikro-Festival

Zum dritten Liegnitz Walk kehren wir ein und halten wir inne. Nach zwei intensiven Rundgängen durchs Quartier wollen wir eine kleine Zwischenbilanz ziehen. Was haben wir bisher erfahren? Es geht um Spekulanten, Nachbarschaften, Wohnungselend, Dienstmädchen und Straßenmusiker, Müll und um die schönen Gesichter der Stadt. Dabei spazieren wir eine Stunde übers Mikro Festival, führen kurze Gespräche, Tatjana Blaar erzählt aus der möglichen Geschichte des Liegnitzplatzes und Claus Bartsch über die Möglichkeit, ein Festival ohne Plastik durchzuführen.

Lutz Liffers | Kultur vor Ort e.V.

 

14:30 – 22:00 Hauruck – Projekt im Stadtraum

Räume bauen und Orte der Gemeinschaft schaffen
Interaktive Audioinstallation

An drei Aufbauten rund um die Bäume an den Ecken des Platzes, die über Toninstallationen verbunden werden, können die Besucher*innen sowie Anwohnende miteinander kommunizieren. Die direkte Kommunikation findet auf der akustischen Ebene statt, ohne Wissen, mit wem gerade kommuniziert wird. So wird das Publikum eingeladen den Reichtum der verschiedenen Kulturen, Dialekten und Sprachen zu erleben.

Malte Sonnenschein und Lucas Schmidt | in Kooperation mit der Hochschule für Künste Bremen

 

14:30 – 16:30 Instrumentenbau mit dem Mobilen Atelier

Beim Blauen Container
Klingende Alltagsgegenstände

Mit dem Mobilen Atelier und seiner Werkstatt für Instrumentenbau können sich Kinder und auch Erwachsene an dem Aufbau eines Schrottorchesters beteiligen und mit eigenen Kompositionen den Platz zum Klingen bringen.

Aus alten Küchenutensilien werden Musikinstrumente. Gebrauchte Töpfe werden zu Trommeln, Gläser und Schüsseln fangen an zu singen. Mauerkübel werden zu Bassdrums und geben den Takt vor. Maulschlüssel werden zu Xylophonen und spielen Melodien. Sägeblätter werden zu Geigen. Als Abschluss wird ein Cover von ‚We will rock you‘ inszeniert.

Johannes Kiefer, Taini Kerscher | Mobiles Atelier

 

15:00 – 15:20 A Thousand Yellow Daisies (DE)

An der Wasserpumpe
Ein one woman – one guitar Projekt aus Bremen und Berlin mit Geschichten vom Lieben und Scheitern in einer Welt voller Ignoranz und Rücksichtslosigkeit erzählt.

A Thousand Yellow Daisies ist ein one woman – one guitar Projekt aus Bremen und Berlin.

Dunkelbunt und emotional bewegt sich Annemieke Lifferth mit ihrer Gitarre Lorelai auf allen Ebenen zwischen den Dingen. Feminin und unverblümt ehrlich lässt uns die DIY Musikerin in ihr Herz hineinhören, wenn sie ihre Geschichten vom Lieben und Scheitern in einer Welt voller Ignoranz und Rücksichtslosigkeit erzählt.

Irgendwo zwischen Grunge, klassischer Singer Songwriter Klampferei und 60’s Soul Einflüssen setzt sie mehr auf Intensität als auf Perfektion und lässt sich von schweren Riffs zu weich gezupften Momenten und wieder zurücktreiben.
Im Sommer 2016 veröffentlichte sie ihr Debüt Album „star crossed lovers and other fairytales“, welches von überhöhten Erwartungen in einer Liebesbeziehung erzählt.

Es folgten Auftritte in ganz Deutschland sowie Österreich und Tschechien, 2018 gewann sie den Songslam auf dem Burg Herzberg Festival und sogar das renommierte Musik Magazin Spex erwähnte sie als eine der spannendsten Musikerinnen in Deutschland.
Im Herbst 2019 wird ihre zweite EP „sketches from afterlife“ erscheinen.

Annemieke Lifferth | Anwohnerin und Musikerin

 

15:00 – 18:00  Erzähl-Werkstatt EUROPA ZENTRAL

Pantheonzelt
Mitmachaktionen der Erzähl-Werkstatt

15:00 Drei Fragen zum Geschichtenerzählen
Drei Fragen sind im Raum! Diese laden dazu ein Geschichten zu erzählen oder von Erlebnissen zu berichten. Geschichten leben von der Mündlichkeit. Sie können so oder anders erzählt werden, wahr oder unwahr sein und sich wandeln. Was fällt dir zu den Fragen ein?

16:00 Geschichten sammeln
Ausgehend von gefaltetem Papier werden Geschichten aus aller Welt erzählt und laden dazu ein, eine eigene Geschichte zu erzählen. Auf welche Idee bringt dich ein weißes Blatt Papier?

17:00 Mehrsprachiges Erzählen
Geschichten gibt es in allen Sprachen, das nehmen wir zum Anlass viele Sprachen zum Klingen zu bringen. Welche Sprache oder Sprachen bringst du mit?

Julia Klein | Kultur Vor Ort
Sonja Nägel | Universität Bremen, Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaften
Jugendcamp | ijgd – Internationale Jugendgemeinschaftsdienste

 

15:00 – 18:00 Nähbox EUROPA ZENTRAL

Pantheonzelt
Präsentation der Produkte aus der Nähwerkstatt und Live-Näh-Acts

Die Nähbox EUROPA ZENTRAL präsentiert die Produkte aus der Nähwerkstatt und lädt ein zum Mitmachen an Live-Näh-Acts. Darüber kann man sich über nachhaltige Produkte für Haushalt und Mode informieren.

Ein ehemaliger Werbebanner, von Firmen ausgemusterte, neue Stoffe und flauschiger Biobaumwollfrottee werden in der Nähbox EUROPA ZENTRAL zu Rucksäcken, zu Haargummis und zu wieder verwertbaren Reinigungspads.

Zukünftig wird es bei der Nähbox auch die Möglichkeit geben, eigene Näharbeiten mitzubringen, Kleidungsstücke auszubessern, aus alten Kleidungsstücken neue Einzelstücke zu nähen. Neben verschiedenen Nähtechniken erfahren die Mitmachenden so etwas über nachhaltige und umweltfreundliche Verarbeitungstechniken. Die handgefertigten, ressourcenschonende und nachhaltigen Produkte sind individuelle Einzelstücke. Damit steht die Nähwerkstatt mit ihrem Ansatz für einen respektvollen Umgang mit Mensch und Natur.

Die Treffen sind mehrsprachig: deutsch, bulgarisch, türkisch, spanisch und manchmal auch arabisch. Wer vorbeikommt sollte Lust auf den Austausch mit anderen haben. Grundkenntnisse Im Nähen sind nicht erforderlich. Maschinen und Materialien werden gestellt. Besuche sind willkommen.

Anastasia Loticova und ihr Team

 

15:20 – 15:40 Zinney Sonnenberg (UK)

An der Wasserpumpe
Melodischer Folk-Pop

Der deutsche Singer-Songwriter Zinney Sonnenberg ist seit 1998 in Liverpool ansässig. Ein Musikkurs an der “Paul McCartney Schule” (LIPA) gab den Anstoß zu diesem Schritt.

Die Jahre davor tourte Sonnenberg durch die Irish Pubs in Deutschland und absolvierte rund 250 Konzerte in 16 Monaten. Nach einiger Zeit in der Liverpooler Musikszene, lernte Zinney den Produzenten und Labelboss von Probe Plus Geoff Davies kennen. Dieser nahm kurzerhand sein erstes Soloalbum „Fishing in the Pool“ auf und veröffentlichte es.Die Single “Mersey Moon” aus dem 2007er Album, eine Liebeserklärung an Liverpool, wurde auf einschlägigen Radiostationen im UK wie BC Merseyside, Lancashire, Stoke und Crewe gespielt.

Darauf folgten einige Konzerte mit der Indie Band Half Man Half Biscuit sowie diverse Solo-Touren durch Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Norwegen.

Bei den Aufnahmen zum zweiten Sonnenberg Album “End of the Rain”, lernte Zinney den Tablaspieler Saul Hughes kennen. Die mittlerweile sehr guten Freunde basteln seitdem an einem einzigartigen Sound. Zusammen veröffentlichten sie 2015 die EP “tabla rasa” und 2017 das Album “Into the Light“. Darauf folgten viele gemeinsame Auftritte in Großbritannien, Deutschland und Holland.

2019 geht der unermüdliche Liedermacher erneut auf Tour, nicht zuletzt, um mit dem Publikum seine Gedanken zum Brexit zu teilen.

Zinney Sonnenberg (UK) | SONGS & WHISPERS

 

15:40 – 16:40 Boyko Band Bremen (BUG) mit bulgarischer Tanzgruppe

An der Wasserpumpe
Bulgarische Beats und Tanz

Freut Euch auf Boyko Borisov und Band! Die Jungs treten mit ihrem virtuosen Akkordeonspiel und abwechslungsreichen Rythmen aus Bulgarien auf und werden Euer Tanzbein sicher zum Schwingen bringen! Eine bulgarische Tanzgruppe tanzt vor und lädt ein zum Mittanzen.

Boyko Band Bremen

 

17:00 – 17:15 Schrottorchester

Beim Blauen Container
Klingende Alltagsgegenstände

Aus Küchenutensilien werden Musikinstrumente. Töpfe werden zu Trommeln, Gläser und Schüsseln fangen an zu singen. Mauerkübel werden zu Bassdrums und geben den Takt vor. Maulschlüssel werden zu Xylophonen und spielen Melodien. Sägeblätter werden zu Geigen. Als Abschluß wird ein Cover von ‚We will rock you‘ inszeniert.

Johannes Kiefer, Taini Kerscher | Mobiles Atelier

 

18:00 – 18:20 G-Bossa (DE)

An der Wasserpumpe
G-Bossa ist ein Trio, das sich der Musik und der Geschichte der brasilianischen Bossa-Nova-Kultur widmet.

G-Bossa ist ein Trio, das sich der Musik und der Geschichte der brasilianischen Bossa-Nova-Kultur widmet. Heinfried Becker (Trompete, Flügelhorn), Mauro Izquierda (Percussion) und Andreas Lieberg (Gitarre) spielen Musik von Antonio Carlos Jobim, Luiz Bonfá, Joao Gilberto und anderen Klassikern der brasilianischen Musik. Die Musik wird eingebettet in hintergründige Geschichten zur Musik und ihren Komponisten. Heinfried Becker verwirklicht sich sonst musikalisch in der Big Band Walle; Mauro Izquierda kommt aus Kuba und hat dort in verschiedenen Gruppen gespielt; Andreas Lieberg ist klassischer Gitarrist und hat bis zu seiner Pensionierung an der Hochschule für Künste unterrichtet.

Heinfried Becker, Mauro Izquierda und Andreas Lieberg

 

18:20 – 18:40 Zinney Sonnenberg (UK)

An der Wasserpumpe
Melodischer Folk-Pop

Zinney Sonnenberg (UK) | SONGS & WHISPERS

 

18:40 – 19:00 A Thousand Yellow Daisies (DE)

An der Wasserpumpe
Ein one woman – one guitar Projekt aus Bremen und Berlin mit Geschichten vom Lieben und Scheitern in einer Welt voller Ignoranz und Rücksichtslosigkeit erzählt.

Anwohnerin Annemieke Lifferth | A Thousand Yellow Daisies

20:00 – 20:20 Boyko Band Bremen (BUG) mit bulgarischer Tanzgruppe

An der Wasserpumpe
Bulgarische Beats und Tanz

Boyko Band Bremen

 

20:20 – 20:40 G-Bossa (DE)

An der Wasserpumpe
G-Bossa ist ein Trio, das sich der Musik und der Geschichte der brasilianischen Bossa-Nova-Kultur widmet.

Heinfried Becker, Mauro Izquierda und Andreas Lieberg

 

20:40 – 21:00 A Thousand Yellow Daisies (DE)

An der Wasserpumpe
Ein one woman – one guitar Projekt aus Bremen und Berlin mit Geschichten vom Lieben und Scheitern in einer Welt voller Ignoranz und Rücksichtslosigkeit erzählt.

Anwohnerin Annemieke Lifferth | A Thousand Yellow Daisies

 

21:00 – 21:30 Zinney Sonnenberg (UK)

An der Wasserpumpe
Melodischer Folk-Pop

Zinney Sonnenberg (UK) | SONGS & WHISPERS

 

Kulinarisches & Picknick

Massimo Rubino
Sizilianische Kaffee- und Eispezialitäten, Frozen Joghur, Crêpes

Zanobia Falafel
Falafel und Teigtaschen

Cam Vino
Weine & Brause, Made in Gröpelingen, Olivenölverkostung

Caprice
Grillspezialitäten

 

Kooperationen + Partner*innen

 

14:00 – 19:00 Soziale Manufakturen

Handmade, lokal und mit einer besonderen Geschichte – das sind die Produkte der Sozialen Manufakturen

Die Sozialen Manufakturen sind ein Zusammenschluss der Werkstatt Bremen/Martinshof, der Gemüsewerft und der Justizvollzugsanstalt Oslebshausen. Drei Manufakturen aus Gröpelingen in denen besondere Produkte von Menschen hergestellt werden, die nicht selbstverständlich am Arbeitsleben teilnehmen können.

Im Rahmen des Projektes, dessen Träger Gröpelingen Marketing e.V. ist, wird durch den Vertrieb der Produkte an einem Marktstand weitere Beschäftigung geschaffen. Ein inklusives Team wird seit Juni für den Verkauf geschult. Ziel ist es, die gesellschaftliche Teilhabe weiter zu verbessern und die tollen Produkte aus Gröpelingen zu verkaufen. Denn: Je mehr Erzeugnisse verkauft werden, desto mehr sinnvolle Arbeit wird ermöglicht.

Lernt uns, das Projekt und unsere Produkte, zum Beispiel Babbeler Tee, Bremer Hopfenessig und Oslebshauser Mango-Chutney, am Samstag beim Europa Zentral Mikro Festival kennen.

Svenja Weber und Team | Gröpelingen Marketing e.V.

 

14:00 – 18:00 Die Bremer Stadtreinigung

Gemeinsam für Gröpelingen: sauber und umweltfreundlich

Eine breite Palette an Abfällen müssen jeden Tag den Weg in die ‚richtigeMülltonne finden, z. B. die Bananenschalen und Essensreste, die gebrauchten Windeln, der Staubsaugerbeutel. Wohin mit dem kaputten Fernseher, dem alten Sofa, dem Elektroschrott oder den Glasflaschen? Wie macht man es richtig? Und warum überhaupt?

Die Bremer Stadtreinigung ist mit der Abfallberatung vor Ort.
Yasmin Wagner & Team I Bremer Stadtreinigung

 

14:30 – 16:00 MoBa Mobile Beratung

Bremer und Bremerhaven Beratungsstelle für mobile Beschäftigte und Opfer von Arbeitsausbeutung

MoBA – auf einen Blick: Über 300 Ratsuchende, meistens aus Bulgarien, Polen und Rumänien, über 500 Beratungsgespräche, in den Branchen: Arbeitnehmerüberlassung, Reinigung, Bau, Transport / Logistik, Hotel / Gastronomie und Industrie / Produktion Landwirtschaft.

Aufklärung über Rechte und Pflichten als Arbeitnehmer, Information über Arbeitsbedingungen, Tarife und Regeln der Entlohnung, Unterstützung und Begleitung bei den Ämtern, Behörden und andere Institutionen, Beratung in der Muttersprache Beratungsstellen:

Ansprechpartner*innen: Agnieszka Lason (Polnisch), Eliza Vladimirova (Bulgarisch), Mariana Cata (Rumänisch)
Beratungsstelle Bremen Gewerkschaftshaus Bremen, Bahnhofsplatz 22-28, 28195 Bremen

 

Internationales Jugendworkcamp

Festival-Support

Die jungen Erwachsenen vom internationalen Jugendworkcamp aus 10 verschiedenen Herkunftsländern sind in Gröpelingen, um das Liegnitz-Quartier und seine Bewohner*innen kennenzulernen. Und sie sind auch hier, um uns beim Mikro Festival #01 EUROPA ZENTRAL zu unterstützen, mitzufeiern und uns an Geschichten aus ihren Herkunftsländern zu erzählen.

100% No Plastic!

Müll zu reduzieren und Essensausgabe plastikfrei zu gestalten ist das Ziel vom Team „No Plastic“ aus dem Liegnitzquartier. Viele Nachbarn haben Geschirr und Besteck gespendet und so wird das erste Festival in Gröpelingen nahezu ohne Müll über die Bühne gehen. Gemeinsamer Abwaschspaß inklusive.

Anfahrt

Liegnitzplatz, 28237 Bremen-Gröpelingen

Anfahrt mit ÖPNV: Linie 3, Haltestelle Use Akschen, Linien 2+10 Haltestelle Lindenhofstraße

Weserfähre Bremen mit Fahrradmitnahme: 11-24:00 Uhr, erste Abfahrt ab Pier2 11:00 Uhr, Molenturm 11:10 Uhr, Lankenauer Höft 11:20 Uhr, immer im Halbstundentakt https://www.weserfähre-bremen.de